Coronavirus - COVID-19 - SARS-CoV-2

.

Liebe Patientinnen und Patienten,

das Coronavirus (SARS-CoV-2/Covid-19), das über die Atemsekrete übertragen wird, gehört nun schon seit einigen Wochen zu unserem Alltag.

Von dieser Krankheit sind insbesondere Risikogruppen und chronisch kranke Menschen schwerer betroffen.

Lesen Sie hier mehr über:
» Risikogruppen
» Symptome
» Corona-Drive-In
» Quarantäne
» Corona-Angst
» Corona-FAQ
» Mund-Nase-Schutzmaske
» Pandemie-Entwicklungen

Ein Einblick in unseren Alltag:
Die Atemwegsinfekte, mit denen Patientinnen und Patienten bisher zu uns in die Praxen kommen, sind fast ausschließlich auf Influenza (Grippe) oder Erkältungskrankheiten zurückzuführen.

In allen genannten Fällen schützen uns eine gute Handhygiene, Husten- und Nies-Etikette sowie Abstand zu erkrankten Personen.

An dieser Stelle haben wir ein paar Tipps für Sie, wie Sie sich vor allem im Verdachtsfall und generell richtig verhalten, ohne Ihre Mitmenschen und unser Praxispersonal unnötig zu gefährden:

  • Sie haben Symptome wie Husten, Fieber, Atemnot
  • bitte suchen Sie in diesem Fall erst den telefonischen Kontakt zu Ihrer Medic-Center Praxis, bevor Sie in die Praxis kommen
  • wir klären dann die ersten relevanten Fragen mit Ihnen telefonisch zur Verdachtsabklärung

Sollten Sie zu uns in die Praxis kommen, beachten Sie bitte generell und unabhängig von den Symptomen unsere Hygiene-Empfehlung:

  • bitte tragen Sie eine Mund-Nase-Schutzmaske
  • halten Sie bitte Abstand vom Tresen
  • bitte husten und niesen Sie nicht in die Hand, sondern in ein Taschentuch oder in den Ärmel von Mantel oder Jacke
  • bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen zur Begrüßung oder Verabschiedung nicht die Hand geben
  • bitte nutzen Sie beim Betreten und Verlassen der Praxis den Desinfektionsspender: Lösung auf die Handflächen und mind. 30 Sekunden einreiben.

Helfen Sie mit, eine weitere Verbreitung zu vermeiden.

25.05.2020






Weitere wichtige Informationen

.

Es besteht derzeit erhöhter Informationsbedarf zum Thema. Darum haben wir für Sie hier die wichtigsten Links im Überblick:

Robert-Koch-Institut - Allgemeines zum Coronavirus

Robert-Koch-Institut - Aktuelle Risikogebiete

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Coronavirus

Coronavirus - zu Hause richtig pflegen
Eine Handlungsempfehlung: Häusliche Isolierung von COVID-19-Verdachtsfällen mit leichtem Krankheitsbild.

Coronavirus oder Grippe
Wie erkenne ich den Unterschied und wie kann ich mich schützen.

Bürgertelefon
Das Bundesgesundheitsministerium hat ein Bürgertelefon unter Telefon 030/ 346 465 100 eingerichtet (erreichbar Montag - Donnerstag [8 - 18 Uhr] und Freitag [8 - 12 Uhr]).



 

Updates zum Coronavirus

.

Viele glauben, dass sich nur genug Menschen am neuen Coronavirus anstecken müssten um die Pandemie zum Stoppen zu bringen.

Theoretisch stimmt das. Leider geht die Rechnung nicht wirklich auf. Was es bedeuten würde, wenn wir diesen Weg gingen und welche Option die Einzige ist, die uns übrig bleibt, das erklärt Falk Stirkat im neuen Video auf unserem DocPod Kanal.

Stand 20.04.2020


In unserem heutigen Video erklären wir wieder die neuesten Entwicklungen der Corona-Pandemie!

Wir sprechen heute über die Themen: - Was ist momentan in Südkorea los und wieso ist das Coronavirus wieder ausgebrochen? - Die Entwicklung der Heinsberger Studie: Welche Ergebnisse konnten wir in Bezug auf die Fallsterblichkeit gewinnen? Wie ist das denn eigentlich mit der Immunität? Hat jeder, der Covid-19 hatte denn nun auch Anti-Körper im Blut

Stand 13.04.2020


Die Corona Pandemie wird sich laut Experten erst einstellen, wenn es eine sichere Impfung für dieses Virus gibt.

Dabei wird es in Zukunft verschieden Impfmöglichkeiten geben. Welche das sind und für wen diese Impfungen in Frage kommen, schildern wir heute in diesem Video!

Außerdem klären wir die Fragen, wie lange es noch dauert bis wir Impfungen in der breiten Masse einsetzen können und bei wem die ersten Impfungen erfolgen werden.

Stand 06.04.2020


Was passiert mit uns, wenn wir nicht mehr raus können?

Natürlich ist es an erster Stelle wichtig, Ruhe zu bewahren und sich weiterhin an alle bekannten Regeln zu halten.

- Hust- und Nießetikette
- Abstand zu Anderen halten
- Handhygiene bewahren
- Kontakt der Hände mit dem Gesicht vermeiden

Was Sie außerdem für Ihre eigene Psyche in dieser Zeit tun können, erklären wir Ihnen heute in diesem Video.

Stand 30.03.2020


In Deutschland bereiten sich die Kliniken aktuell auf das Corona-Virus und Ihre Auswirkungen vor.

Da sich das Coronavirus so leicht verbreitet, ist es aktuell einigen Ländern nicht möglich, die optimale Versorgung für alle Patienten zu gewährleisten. Dieses Problem hat besonders bei schweren Krankheitsverläufen dramatische Folgen.

Wir erklären Ihnen, wieso eine Ausgangsbeschränkung die Lösung für dieses Problem sein könnte.

Stand 17.03.2020


Das Thema "Corona" wird uns wohl so schnell nicht mehr los lassen.

Heute soll es darum gehen, was ist nach wie vor wichtig und was können wir alle weiterhin tun? Heute geht es um die Verbreitung des neuartigen Coronavirus. Das heißt, wie wird das Virus eigentlich übertragen und was passiert dabei genau.

Die nächste spannende Frage ist: Warum verbreitet sich das Coronavirus jetzt auf einmal schneller? Und warum hat eigentlich Nordrhein-Westphalen auf einmal so viel mehr infizierte Personen als andere Bundesländer?Fragen über Fragen - ganz wichtig aber immer: Händwaschen, in den Ellbogen niessen und keine Panik!

Stand 09.03.2020


Die ersten Coronavirus-Fälle sind in Deutschland angekommen.

Wir wollen Ihnen heute ein paar einfache Grundregeln mit auf den Weg geben, wie Sie sich jetzt im Alltag richtig verhalten müssen, um eine mögliche Ansteckung zu vermeiden.

Stand 02.03.2020